Knitting Outside The Box by Bristol Ivy

Knitting Outside The Box by Bristol Ivy

In diesem Beitrag verwende ich Affilate-Links. Sie sind mit * gekennzeichnet.

Bristol Ivy ist Strickdesignerin und -lehrerin aus Portland und ihr Buch Knitting outside the box* ist eines meiner liebsten Coffeetable Strickbücher, obwohl ich bisher noch kein Projekt daraus in Angriff genommen habe. Das Buch ist aber so ein Augenschmaus, dass es sogar Nichtstricker in seinen Bann zieht. Ich habe meinen Vater beim gemeinsamen Urlaub beim Blättern “erwischt”.
Gekauft habe ich das Buch in Irland … entweder bei The Constant Knitter oder bei This is Knit, die beiden Dubliner Yarnstores, die ich möglichst bei jedem Aufenthalt in der Stadt besuche.
Wähend ich das Buch in der Hand halte, fällt mir auf, dass mich das Layout so inspiriert hat, dass ich einen ähnlichen Aufbau für die Ankündigung meiner Buchrezensionen nutze 😉
Das Buch kommt mit einer einnehmenden Haptik daher…der Einband ist fast schon leinenartig und will, wie Wolle, einfach angefasst werden. Außerdem ist das Buch fast quadratisch und erinnert an ein Instagramposting, bei dem sich jemand sehr viel Gedanken um die Stimmung gemacht hat, die erzeugt werden soll. Kein Wunder, dass der Plan aufgeht, denn erschienen ist es bei PomPom Press und die zeigen mit ihrem Magazin ja immer wieder, dass sie designmäßig richtig was auf dem Kasten haben.

Inhaltlich ist das Buch in drei Teile gegliedert: Getting creative, making your creativity a reality und go for it!
Im ersten Teil wird anhand von kleinen Übgungen erklärt, wie man verschiedene Inspiartionen adaptieren und mischen kann. Wer von uns hatte nicht schon die Idee zum weltbesten Strickmuster, war dann aber so überwältigt, dass man damit nicht angefangen hat. Oder man würde sich gerne im Designen ausprobieren, aber es fehlt das Geländer, an dem man sich entlanghangeln kann. Die Übungen sind dabei so simpel wie effektiv und können schnell in ein Notizbuch gekritzelt werden.
Der zweite Teil erklärt verschiedene Zu- und Abnahmetechniken, Shortrows zur Formgebung und wie man mit Strickmustern die eigenen Ideen verwirklichen kann.
Am Schluss kann man alles Gelernte für sich selbst umsetzen. Wer noch ein Händchen zum Festhalten braucht, kann aber auch einfach eine der wunderbaren Anleitungen aus dem Buch nachstricken.

Die im Buch enthaltenen Muster kannst du auch über Ravelry anschauen und kaufen.

Pros:

  • großartige Haptik, man will das Buch anfassen
  • wunderbares Layout und grandiose Fotos
  • sehr ästhetisches Gesamtwerk

Cons:

  • Manchmal ist mir zu viel Text auf einer Seite, der zu wenig optisch gegliedert ist. Das ergibt ein tolles Druckbild, erschwert aber gelegentlich das Lesen.

Fazit:

  • absolutes Must-Have
  • DAS Strick-Coffeetable Buch schlechthin
  • uneingeschränktes “go for it”

Die harten Fakten:

Vollständiger Titel: Knitting outside the box*

Verlag: PomPom Press

Autorin: Bristol Ivy

Preis: gesehen um etwa 35€

Sprache: Englisch
Größe: 23,5 x 25,2 cm
Hardcover
Seiten: 193

 

Bildlink zu Amazon*:

 

Schreibe einen Kommentar