Heureka, mein erster geschriebener Blog-Post geht hiermit online. Getreu dem Motto „better done than perfect“ haue ich jetzt einfach mal raus, was mir so durch den Kopf geht.

Diesen Sommer habe ich mich endlich dazu aufgerafft, meinen eigenen Podcast zu starten. Das Projekt geisterte schon länger in meinem Kopf herum, doch fehlte mir noch ein Katalysator. Während eines Urlaubs zusammen mit meinem Papa im wunderschönen Connemara hatte ich die Gelegenheit, meine Ideen mit jemandem zu teilen, der selbst kreativ und wagemutig ist und mich nicht gleich für verrückt gehalten hat. Props gehen hiermit raus an meinen grandiosen Vater, der mir nicht nur zugehört hat, sondern mir mit der Erstellung meiner Podcast-Jingles auch gleich noch mächtig unter die Arme griff. Die Jingles waren nämlich vor der ersten Podcastfolge da. Somit stand ich mächtig unter Zugzwang, sie auch ordentlich zu würdigen, indem ich die Faserplauderei aus der Taufe hob.

Inzwischen ist fast schon der Winter da und ich hab so viel Neues gelernt. Ich bin stolze Mieterin von Webspace auf dem ich meine eigene Seite hoste. Ich habe ungeheuer viel über Social Media und Co. dazugelernt. Ich habe tolle neue Communities entdeckt (besonderen Dank möchte ich hier an die Organisatoren und Besucher vom Yarncamp aussprechen). Und die Reise hat gerade erst begonnen…

In meinem Kopf brodeln noch jede Menge unausgegorene Ideen und Projekte. Diese möchte ich gerne in unregelmäßigen Abständen mit euch teilen. Abonniert also gerne meinen Feed und lasst mir Kommentare und Fragen hier.